So macht Teilen richtig Spaß

Das Junge Ensemble Ruhr feiert Menschlichkeit und kritische Töne bei den Akzenten

 

Das Festivalzelt im Mercatorviertel ist gut gefüllt - eine bunt gemischte Gruppe von Menschen hat sich am Freitagabend eingefunden, um dem Konzert des jungen Ensembles Ruhr zu lauschen.

Und sie werden nicht enttäuscht – über 90 Minuten lang verzaubern die jungen KünstlerInnen das Publikum mit teils nachdenklichen, teils kritischen und immer auf höchstem Niveau gespielten und gesungenen Liedern. Es geht um Auswanderung, um Kapitalismuskritik, um das Leben in der Fremde und in der Heimat, um das Teilen und die Teilhabe und Umbrüche im Dasein.

Von Zeit zu Zeit wird die musikalische Darbietung von einer jungen Frau unterbrochen, die im Sprechgesang auf den Punkt genau den Finger in die Wunden unserer Zeit legt.

Im Hintergrund laufen Bilder – zum Teil aus den Fotoalben der KünstlerInnen, aber auch Bilder von Flucht, Vertreibung und dem Kampf für ein besseres Leben – hier und anderswo.

Bei all dem schafft es das Ensemble unter der Leitung von Annegret Keller-Stegmann die ernsten Themen und Anliegen ohne Rührseligkeit und falsches Pathos zu inszenieren. - allein durch die großartigen Stimmen und die wunderbare Musik.

Der Abend endet mit einem mitreißenden Reggaestück – der Aufforderung zum Mittanzen folgen denn auch viele aus dem Publikum, sodass der Abend als Fest des Miteinanders ausklingt.

Doch was diesen Abend für unsere Schule zu etwas ganz Besonderem macht, ist die Tatsache, dass diese jungen Menschen es nicht nur bei den schönen Tönen belassen – sie engagieren sich tatsächlich unermüdlich für die Menschen, die aufgrund von Armut, Krieg und Verfolgung ihr Land verlassen mussten. Und darüber hinaus ist das junge Ensemble Ruhr mit einer Reihe von Projekten an unserer Schule vertreten – genannt seien hier nur Bahtalo und Tumultanus. Und damit helfen sie unseren SchülerInnen, sich über Musik, Tanz und Kunst auszudrücken und ihrerseits das Teilen in die Welt zu tragen.

 

Akzente Junges Ensemble Ruhr

 

Akzente Junges Ensemble Ruhr 2